FANDOM


Das Schwert Trojas ist die Waffe des Königs von Troja. Dem Schwert wird nachgesagt, dass die Seele Trojas in ihm wohne und dass das trojanische Volk solange leben wird, wie ein Trojaner dieses Schwert führt.

Geschichte

Der genaue Herstellungszeitpunkt des Schwertes liegt im Dunkeln. Priamos erwähnt jedoch gegenüber Paris , dass sein Vater vor ihm und dessen Väter vor seinem Vater das Schwert trugen, dass bis zurück zur Gründung Trojas dessen Geschichte durch dieses Schwert geschrieben worden sei. Demnach wäre die Waffe seit Beginn der Geschichte Trojas mit diesem Reich verknüpft.

1200 v. Chr. übergibt Priamos seinem jüngeren Sohn Paris das Schwert, das er beim Zweikampf gegen Menelaos am folgenden Tag benutzen soll.

Beim Zweikampf verliert Paris das Schwert, kann es aber gerade noch bergen, bevor es den Griechen in die Hände fällt. Es bleibt weiter in seiner Verwahrung, auch als Odysseus und seine Ithaker die Tore Trojas öffnen und den Griechen die Plünderung der Stadt ermöglichen und Paris mit Helena unter Andromaches Führung den Fluchttunnel unter der Akropolis erreicht. Weil Paris die Stadt mit dem Bogen verteidigen will, überträgt er es Äneas, den er auch beauftragt, für die Überlebenden eine neue Heimat zu finden.

Aussehen

Es handelt sich um ein Schwert aus massiver Bronze mit kreuzförmigem Griff und blattförmiger Klinge.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.