FANDOM


Phthia ist ein Ort in Griechenland und liegt an der Südküste des griechischen Festlandes südlich von Thessalien in der Provinz Larissa gegenüber der Insel Euböa.

Geschichte

Zu einem nicht näher bekannten Zeitpunkt kam Achilles mit seiner Mutter Thetis nach Phthia. Es ist unklar, ob sein Vater Peleus auch schon hier gelebt hat oder nicht.

In einer Ruine über der Küste hat Achilles seinen Übungsplatz, wo er für den Krieg trainiert und auch seinen Vetter Patroklos zum Krieger ausbildet. Von diesem Refugium scheint nur Odysseus zu wissen, der ein persönlicher Freund von Achilles ist.

Odysseus sucht Achilles hier auf Befehl von Agamemnon auf, um ihn zum Krieg gegen Troja zu rufen. Der Weg zur Ruine führt durch einen Olivenhain. Achilles hört Odysseus und dessen Begleiter schon von weitem und wirft einen Speer mit gewaltigem Wurf nach dem Freund, der in einem der Olivenbäume stecken bleibt.

Achilles ist von Agamemnons Ruf wenig begeistert, weil er für ihn nicht mehr kämpfen will. Odysseus versucht es auf einem anderen Weg, indem er den heißblütigen Patroklos anspricht, der unbedingt in einen Kampf ziehen will und erreicht sein Ziel, dass Achilles ihm aufmerksamer zuhört. Dennoch ist der Pelide erst mit dem Versprechen unsterblichen Ruhms zu ködern. Er bittet sich dennoch Bedenkzeit aus. Odysseus erklärt, dass die Flotte in drei Tagen nach Troja auslaufen wird.

Am Meeressaum sucht Thetis silbrige Muscheln, um daraus eine neue Kette für ihren Sohn zu machen. Achilles geht zu ihr und bittet sie um eine Weissagung. In ihrer menschlichen Gestalt nutzt sie die Muscheln, um daraus die Zukunft ihres Sohnes lesen zu können. Sie erklärt, dass er - falls er in Larissa bleibe - eine schöne Frau finden und mit ihr glücklich werde. Seine Kinder würden ihn lieben und ebenfalls Kinder haben. Wenn er tot sei, würden sie sich an seinen Namen erinnern. Doch wenn seine Kinder tot seien und auch seine Kindeskinder gestorben seien, werde sein Name vergessen sein. Wenn er nach Troja ginge, werde er Ruhm ernten. Viele tausend Jahre lang würden die Menschen Lieder über seine Siege schreiben, man werde sich an seinen Namen erinnern. Doch wenn er dies tue, werde er nie mehr zurückkehren, denn seine ruhmreichen Taten gingen einher mit seinem Untergang und sie, seine Mutter, werde ihn nie wiedersehen.

Achilles überlegt - und entscheidet sich dann für die Teilnahme am Krieg gegen Troja.

Kurz vor der Eroberung Trojas durch Odysseus' List sendet Achilles seine überlebenden Männer unter Eudoros' Kommando zurück nach Phthia.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.