FANDOM


Agamemnon ist der König von Mykene, Großkönig von Griechenland und der ältere Bruder von Menelaos. Er strebt nach der Herrschaft über die gesamte Ägäis - doch dabei ist ihm Troja im Weg. Seine bisherigen Versuche, Troja unter seine Herrschaft zu bringen, sind gescheitert. Doch als Paris von Troja seine Schwägerin Helena zur gemeinsamen Flucht überredet, wittert Agamemnon eine Chance, Troja mithilfe der anderen griechischen Könige zu erobern.


Biografie

Agamemnon ist ein ehrgeiziger griechischer König, der nicht damit zufrieden ist, nur über den Stadtstaat Mykene zu herrschen. Auch mithilfe seines Bruders Menelaos, dem König von Sparta, ist es ihm gelungen, sämtliche anderen griechischen Königreiche unter seiner Oberherrschaft zu vereinen. In Griechenland selbst ist nur noch Thessalien unter der Herrschaft von König Triopas unabhängig, außerhalb Griechenlands in der Ägäis widersteht noch Troja dem Großkönig.

Agamemnon zieht gegen Thessalien zu Felde. Eine Schlacht haben seine Männer schon für sich entscheiden können, doch Thessaliens König Triopas will noch nicht kapitulieren. Am Tag darauf marschieren die Heere wieder aufeinander los.

Troja 02-018

Agamemnon macht Triopas das Angebot, den Krieg durch einen Zweikampf der beiden besten Krieger zu entscheiden. Triopas geht darauf ein und ruft nach Boagrius, Agamemnon fordert Achilles als seinen Kämpfer zum Vortreten auf - doch Achilles ist nicht da.

Als der Kriegerfürst schließlich erscheint, droht Agamemnon ihm Peitschenhiebe an, worauf Achilles beinahe die Mitarbeit einstellt. Nachdem Nestor gerade noch vermitteln kann und Achilles dem Befehl des Königs doch folgt, erklärt Agamemnon, dass er Achilles von allen Kriegern, die die Götter lieben, am meisten hasst. Achilles kann den von Agamemnon vorgeschlagenen Zweikampf gewinnen, womit auch Thessalien unter Agamemnons Oberherrschaft fällt.

Nach dem Krieg gegen Thessalien verliert er mit Achilles eine seiner Stützen für seine Eroberungsfeldzüge, doch er glaubt, ohne ihn auskommen zu können. Wenig später erfährt Agamemnon durch Boten, dass Helena, die Frau seines Bruders Menelaos, mit Prinz Paris von Troja durchgebrannt ist. Kurz nach Eintreffen dieser Nachricht erscheint auch Menelaos persönlich, dessen Friedenswunsch mit Troja Agamemnon nie gefallen hat. Die Bitte des Jüngeren, ihm bei der Eroberung Trojas und der Rückholung Helenas behilflich zu sein, ist Musik in Agamemnons Ohren. Menelaos' Verlust ist der beste Vorwand, um Troja endlich mit einer ausreichend großen Armee angreifen zu können. Er beauftragt Nestor, alle griechischen Könige zum Kampf gegen Troja zu befehlen. Nestor, selbst König von Pylos, bestätigt den Befehl, macht Agamemnon aber auch deutlich, dass für die Eroberung Trojas Achilles und seine Myrmidonen erforderlich sind. Agamemnon will das zunächst nicht hinnehmen. Ein unabhängiger Kriegerfürst, der seinen Befehlen nicht gehorcht, ist ihm suspekt. Nestor kann ihn jedoch davon überzeugen, dass es ohne Achilles und seine Männer nicht gehen wird. Agamemnon weiß, dass Achilles auf seinen Befehl nicht erscheinen wird, doch Nestor kennt den Ausweg: Er sendet Boten zu Odysseus, dem Einzigen, auf den Achilles hören wird.

Tatsächlich schließt sich Achilles dem Feldzug an, doch Agamemnon muss noch vor der Landung der Flotte mit ansehen, dass Achilles' Schiff der Flotte vorausfährt und als erstes Schiff landet. Nestors Beruhigungsversuch, Achilles die Schlacht zu überlassen und den Krieg für sich zu beanspruchen, fruchtet nicht. Agamemnon hat die Befürchtung, dass Achilles ihm eines Tages seine Stellung als Großkönig streitig machen könnte.

Nach der erfolgreichen Landung, bei der hauptsächlich Achilles, seine Myrmidonen und Ajax mit seinen Leuten für den Sieg der griechischen Armee verantwortlich sind, lässt Agamemnon die griechischen Könige zur Huldigung antreten, die auch gehorsam vor ihm niederknien und ihm Geschenke für den glorreichen Sieg überreichen.

- weitere Bearbeitung folgt -

Hinter den Kulissen

Agamemnon wird von Brian Cox dargestellt und in der deutschen Fassung von Otto Mellies synchronisiert

Zitate

Von allen Kriegern, die von den Göttern geliebt werden, hasse ich ihn am meisten.
— Agamemnon zu Nestor in Troja, DVD-Kapitel 1

Überlass' ihm zu viele Schlachten und die Männer vergessen, wer König ist!
— Agamemnon zu Nestor auf dessen Rat, Achilles den Sieg an der trojanischen Küste zuzuschreiben. in Troja, DVD-Kapitel 11


Einzelnachweise

  1. Im Drehbuch findet sich im Gegensatz zu den meisten Figuren keine konkrete Altersangabe
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.